trizero
youroul.com
avatar: trizero
81 683
Diese Strategie stammt von Tanagra.

Hallo Tanagra,

ich vermute - denn wissen tue ichs nicht - daß Deine Strategieidee, zumindest momentan,
nicht 1:1 umsetzbar ist.

Daher meine, wie ich denke "sinngleiche" Annäherung. ;-)

Stellvertretend für alle Zahlen wird die Zero beobachtet.
Sobald sie kommt, wird auf ein zweites Erscheinen gewartet.
Je nachdem wann sie kam, wird sie dann länger oder kürzer bespielt.

Auf ganz lange Sicht, müsste das Ergebnis dem entsprechen,
was bei Deiner Idee und dem Spiel auf alle Pleins herauskommt!

Viel Spaß beim Testen!
trizero
      Beitrag melden      

Anzeige
Danke, Trizero.
Das ist tatsächlich eine kongeniale Umsetzung meiner Grundidee:
Einen Zweier-Pleinfavoriten im Rahmen einer Rotation zu bespielen, wobei die maximale Satzzahl abhängig vom zufälligen Verlauf der Progression ist.
Die Ergebnisse dürften demnach ähnlich wie bei meiner - im Detail etwas anders geregelten - Ausgangsstrategie sein.

Dann gucke ich mal, ob ich wenigstens das Testen alleine auf die Reihe kriege.^^
      Beitrag melden      
Trizero, ich vermute, die Versuchsanordnung enthält einen Fehler oder deine Variante entspricht von den Ergebnissen her doch nicht meinem System.

Nachdem weder die Verlustmuster noch das katastrophal schlechte Gesamtergebnis der langen Testreihe hier meinen inzwischen immerhin 25.000 Coups langen "homemade" (per Hand ermittelten) Ergebnissen von Zuhause ähneln, habe ich mir die Bilanzen hier genauer angeschaut:

Es sind Bilanzen dabei, bei denen der Höchstsatz 36 oder 37 Stück pro Partie ist.
Also gehe ich davon aus, dass dein System auch setzt, wenn die Zero (die du in deiner Variante stellvertretend für alle Pleinzahlen verwendest) in einer Rotation gar nicht vorkommt bzw. nur einmal vorkommt aber keinen Zweier-Favoriten bildet.
Das aber würde meine Strategie völlig verfälschen.

Ich fürchte, ich bin vorerst doch dazu verdammt, meine Strategie weiter per Hand zu testen.
Nun, ja: Mir fehlen schließlich nur noch 75.000 Testcoups bis ich die 100.000 Testcoups zusammen habe, die ich mir vorgenommen habe. ;-)

Liebe Grüße
Tanagra
      Beitrag melden      

trizero
youroul.com
avatar: trizero
81 683
Hallo Tanagra,
Du glaubst an einen Fehler? Naja möglich wäre das schon.

Ob meine Adaption Deinem "System" entspricht, kannst nur Du wissen.

Nach dem was Du schreibst, hast Du es noch garnicht an den Permanenzen getestet,
die Du auch per Hand ausgewertet hast?!

Das Programm setzt (sehr sehr zuverlässig) immer die gleiche Strategie,
dort würde ich jetzt nicht den Fehler suchen.

Da Du ein vollständiges Einsatzprotokoll hast, würde dort ein Fehler zu sehen sein.

Ich komme bei Tests über 999999 Zahlen stehts auf die unvermeidlichen -5,4%.

Viel Spaß beim Testen,
trizero

Apropos: Hast Du mal den Tronc abgeschalten? Dann tuts gleich weniger weh! :-)
      Beitrag melden      
An den garstigen Tronc habe ich natürlich nicht gedacht....- Dann kommt es vielleicht schon eher hin. Denn natürlich gehe ich davon aus auf die Dauer bei exakt 2,7 % Minus zu landen, auch wenn meine handgefütterten Permanenztests bisher phantastisch laufen (7 % + bei über 23.000 Testcoups).

Meine "Handpermanenzen" zu verwenden würde nicht viel bringen. Aus praktischen Gründen (Testgeschwindigkeit) nutze ich sie beim manuellen Test nur immer reihenweise, lasse also alle Partien aus, für die ich mitten in der Partie die Reihe wechseln müsste. (Unverständliche Erklärung , ich weiß. Aber Hauptsache ich weiß, was ich meine.^^)
      Beitrag melden      

trizero
youroul.com
avatar: trizero
81 683

Tanagra:
....Unverständliche Erklärung , ich weiß. Aber Hauptsache ich weiß, was ich meine.


Habs trotzdem verstanden, es kommt auch nicht darauf an, jeden 2er zu bespielen.
Solange Frau ;-) immer das gleiche Schema einhält, sollte sich am Ergebnis nichts ändern.

Darum halte ich es auch für legitim Zero stellvertretend für alle Pleins zu beobachten.
      Beitrag melden