janusz

avatar: janusz
0 9
sgh Admin,

1. beim Testen einer neuen Strategie, kommt es ja vor, daß man entdeckt, daß der Ablauf etwas an einer Stelle tut, was er dort nicht tun sollte.
Gäbe es die Möglichkeit, daß man bei den ersten einzel-/Prüf-Tests immer dieselbe Perm zur Verfügung hat?
Dann könnte man leichter fummeln, bis die Funktion tut, was sie tun sollte.

2. was mir beim Testen noch auffiel, ist daß Deine Permanenzen sich etwas seltsam gebärden.
die ersten 20 bis 30 Tests gehen immer positiv aus, dann kommt es aber zu einer überdurchshnittlichen Häufung von negativen Ergebnissen.

Bei einem OC würde man behaupten, daß man abgedreht wird. ( *Scherz* )

gruss
Janusz
      Beitrag melden      

Anzeige

trizero
youroul.com
avatar: trizero
81 683
Hallo Janusz,

zu 1: eigene Permanenzen verwenden
zu 2: Welche Art Zahlen wird verwendet

Wenn man z.B. unten rechts auf den grünen Knopf Hilfe klickt, findet man das schneller... ;-)

Viel Spaß mit Roulette Strategien,
trizero
      Beitrag melden      

Murkas

avatar: Murkas
2 20

janusz:

Gäbe es die Möglichkeit, daß man bei den ersten einzel-/Prüf-Tests immer dieselbe Perm zur Verfügung hat?
Dann könnte man leichter fummeln, bis die Funktion tut, was sie tun sollte.


Das fände ich auch interessant, dann könnte man sich eine Referenz-Permanenz zurecht legen
und seine ganzen verschiedenen Parameter in den Roulettestrategien austesten!
      Beitrag melden      

trizero
youroul.com
avatar: trizero
81 683
Hallo Murkas,

Man kann inzwischen die Test-Permanenz exportieren (Testkonfiguration: Testdetails: Permanenz speichern)
und diese dann als Quelle auswählen (Testkonfiguration: Permanenz).

Viel Spaß beim Testen!
      Beitrag melden      

Nicole

avatar: Nicole
16 65

Murkas:

janusz:

Gäbe es die Möglichkeit, daß man bei den ersten einzel-/Prüf-Tests immer dieselbe Perm zur Verfügung hat?
Dann könnte man leichter fummeln, bis die Funktion tut, was sie tun sollte.


Das fände ich auch interessant, dann könnte man sich eine Referenz-Permanenz zurecht legen
und seine ganzen verschiedenen Parameter in den Roulettestrategien austesten!



Ich halte das für keine gute Idee!

Wenn man immer die gleiche Permanenz zum simulieren der Roulettestrategie benutzt,
dann wächst das Risiko einer Rückoptimierung rasant an!

Für jeden Abschnitt in der Permanenz gibt es extrem lukrative "Systeme", je kürzer desto "besser".

Es ist Vorsicht geboten! trizero hat sich sicher etwas dabei gedacht,
als er einen stabilen Zufallszahlengenerator eingebaut hat!

Nikki
      Beitrag melden      

Nicole:

Wenn man immer die gleiche Permanenz zum simulieren der Roulettestrategie benutzt,
dann wächst das Risiko einer Rückoptimierung rasant an!


Keine Permanenz wiederholt sich, wieso also sollte man auf diese Art testen wollen?

Zufallsgeneratoren sind eine höchst nützliche Neuerung.
      Beitrag melden      

Rovlgari:

Keine Permanenz wiederholt sich, wieso also sollte man auf diese Art testen wollen?

Zufallsgeneratoren sind eine höchst nützliche Neuerung.


Das ist falsch!

Jede Permanenz wiederholt sich irgendwann, nur ist es unwarscheinlicher, je länger die Permanenz ist.
Es dauert nur länger, aber sie wird sich irgendwann wiederholen!

Trotzdem ist ein guter Zufallsgenerator bestimmt besser als (alte) Permanenzen aus dem Casino.
Schon weil es beliebig viele Zahlen davon gibt!

Aber man darf auch nicht vergessen, dass echte mechanische Maschinen durchaus auch (Kessel-) Fehler haben können.

Deshalb benutze ich "echte" Permanenzen nur zum Gegentesten, wenn ich "zu gute" Ergebnisse habe!
      Beitrag melden      

trizero
youroul.com
avatar: trizero
81 683

SolomonK:

Trotzdem ist ein guter Zufallsgenerator bestimmt besser als (alte) Permanenzen aus dem Casino.


Diese grundlegende Frage kann mittels Roulettesimulator ziemlich schnell geklärt werden.

Am besten nimmt man dafür eine Strategie mit klaren Restanten und Favoriten,
das wäre die direkteste Abweichung vom Zufall.

Bevor aber jetzt irgendjemandes Permanenzen anprangert werden, sollte man sich der Schwankungen erinnern!

Hier ging es auch schon um dieses Thema: Roulette System im OC testen
      Beitrag melden      

trizero:

Am besten nimmt man dafür eine Strategie mit klaren Restanten und Favoriten,
das wäre die direkteste Abweichung vom Zufall.


Ich werfe immer zuerst einen Blick auf die Statistiken am Ende des Tests.

Wenn es ungewöhnlich starke Ausreisser gibt, teste ich oft erst noch andere Permanenzen!
      Beitrag melden      

SolomonK:
Wenn es ungewöhnlich starke Ausreisser gibt, teste ich oft erst noch andere Permanenzen!


Dafür habe ich mir je 10000 Zahlen aus 10 verschiedenen Quellen aneinandergehängt.

Trotzdem bleibt die Gefahr der Rückoptimierung!
      Beitrag melden